Wie kann man Leuten mit Panikattacken helfen?

Beantwortet von: Lic.phil. Angelika Köstner, Psychiatrischer Dienst, Spital Emmental

Akzeptieren, dass Panikattacken eine psychische Störung sind. Auf einen Menschen zugehen, mit ihm reden, ihm beistehen, d.h. Ernstnehmen und Annehmen hilft bereits viel. Ruhig bleiben, den Betroffenen fragen, was ihm gerade gut tun würde. Der Betroffene weiss dies meist selbst. Generell ist es wichtig, versuchen zu verstehen was passiert. Versuchen, den Grund der Panikattacke herauszufinden, falls der Betroffene es nicht weiss, dem Betroffenen glauben. Panikattacken können grundlos auftreten. Unterstützen zu entspannen, in dem man die Person bei Bedarf an einen ruhigen Ort bringt, ein Glas kaltes Wasser anbietet, frische Luft oder das WC zeigt und Sicherheit vermittelt. Man sollte bei der Person bleiben. Wichtig ist eine Panikattacke von Asthma oder einer ernsthaften körperlichen Erkrankung zu unterscheiden. Eine Panikattacke ist nicht gefährlich. Sie wird aber vom Betroffenen als sehr schlimm erlebt.